Sie sind hier: Startseite Infos für Erstsemester Modulhandbuch

Modulhandbuch

Warum Sie Ihr Modulhandbuch kennen sollten...

Das Modulhandbuch mit seinen Beschreibungen der Module soll Ihnen eine zuverlässige Information über Studienverlauf, Inhalte, qualitative und quantitative Anforderungen und Einbindung in das Gesamtkonzept des Studienganges bzw. das Verhältnis zu anderen angebotenen Modulen bieten. Basierend auf hochschulweiten Standards (KMK-Strukturvorgaben, Beschluss vom 10.10.2003 i.d.F. vom 04.02.2010) enthält es Angaben zu folgenden Fragen:


a) Inhalte und Qualifikationsziele des Moduls
Welche fachlichen, methodischen, fachpraktischen und fächerübergreifenden Inhalte sollen vermittelt, welche Lernziele sollen erreicht werden? Welche Kompetenzen (fachbezogene, methodische, fachübergreifende Kompetenzen, Schlüsselqualifikationen) sollen erworben werden?


b) Lehrformen
Für das Modul sind die einzelnen Lehr- und Lernformen beschrieben (Vorlesungen, Übungen, Seminare, Praktika, Projektarbeit, Selbststudium etc.). Grundsätzlich sollen unterschiedliche Lehrveranstaltungen zum Erreichen eines Qualifikationszieles beitragen. Während Vorlesungen eher einen Überblick vermitteln, dienen Übungen der Anwendung des Gelernten, Seminare eher der wissenschaftlichen Vertiefung usw. Unterschiedliche Veranstaltungen implizieren unterschiedliche methodische Ansätze, die sich gemeinsam einem thematischen Schwerpunkt widmen.


c) Voraussetzungen für die Teilnahme
Für jedes Modul sind die Voraussetzungen für die Teilnahme beschrieben. Welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden für eine erfolgreiche Teilnahme vorausgesetzt? Außerdem wird beschrieben, wie Studierende sich auf die Teilnahme an diesem Modul vorbereiten können (u.a. Literaturangaben).


d) Verwendbarkeit des Moduls
Bei der Beschreibung des Moduls wird erläutert, in welchem Zusammenhang das Modul mit anderen Modulen innerhalb desselben Studiengangs steht und inwieweit das Modul geeignet ist, in anderen Studiengängen eingesetzt zu werden.


e) Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten
Die Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten (insbesondere: Prüfungen, Teilnahmenachweise, etc.) werden beschrieben. Insbesondere sind Prüfungsart (z. B. mündliche oder schriftliche Prüfung, Vortrag, Hausarbeit, etc.) sowie Umfang und Dauer der Prüfung festgelegt.

f) Leistungspunkte und Noten
Leistungspunkte und Noten werden getrennt ausgewiesen.


g) Häufigkeit des Angebots von Modulen
Es wird festgelegt, ob das Modul jedes Semester, jedes Studienjahr oder nur in größeren Abständen angeboten wird.


h) Arbeitsaufwand
Für jedes Modul sind der Gesamtarbeitsaufwand und die Anzahl der zu erwerbenden Leistungspunkte benannt.


i) Dauer der Module
Die Dauer der Module wird angegeben. Sie bestimmt den Studienablauf, die Prüfungslast im jeweiligen Semester und wirkt sich auch auf die Häufigkeit des Angebots aus. Die Dauer von Modulen sollte bei angestrebten Auslandsaufenthalten berücksichtigt werden.

 

Hier die Modulhandbücher des Instituts für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft:

Artikelaktionen